Artikelverzeichnis SEO


Willkommen bei Artikelverzeichnis-SEO.de dem kostenlosen Artikelverzeichnis und Presseportal. Sie haben auf Artikelverzeichnis-seo.de die Möglichkeit kostenlos Fachpublikationen, Pressemitteilungen oder informative Beiträge zu verschiedenen Themen, wie z.B. Handy und SMS oder Computer und Internet einstellen. Unter dem Punkt Registrieren können Sie sich kostenlos als Autor im kostenlosen Artikelverzeichnis und Presseportal anmelden. Weiter empfehlen wir seo-united.de und das Sportforum für Freizeitsportler!

Aktuelle Artikel und Pressemeldungen

Die optimale Höhe der Berufsunfähigkeitsversicherung Rente

02. April 2014

Die Berufsunfähigkeitsversicherung wird abgeschlossen, um für den Fall einer Berufsunfähigkeit finanziell abgesichert zu sein. Dieses Ziel kann jedoch nur dann erreicht werden, wenn eine optimale Höhe der Berufsunfähigkeitsversicherung Rente vereinbart wird. Hierbei ist wichtig, sowohl den aktuellen Verdienst wie auch die Höhe der Ausgaben zu berücksichtigen, um finanzielle Lücken zu vermeiden.

Viele Ausgaben lassen sich nicht stoppen

Bei einer längeren Krankheit müssen viele Menschen mit Verdiensteinbußen rechnen, denn bei Arbeitnehmern folgt nach sechswöchiger Krankheit die Kostenübernahme durch die Krankenkassen, die den Lohn jedoch nur zum Teil ausgleichen. Selbstständige hingegen erhalten keinerlei Zahlungen. Auch dann, wenn die Berufsunfähigkeit festgestellt wurde, erhöhen sich die Leistungen nicht, denn die gesetzliche Erwerbsminderungsrente deckt nur einen kleinen Teil der vorherigen Einnahmen ab. Die Ausgaben jedoch könne in den meisten Fällen nicht gestoppt werden, sodass Mieten, Kreditraten und auch die Ausgaben für Lebensmittel und Kleidung müssen monatlich erbracht werden müssen. Um gewährleisten zu können, dass diese Ausgaben abgedeckt sind, ist der Abschluss einer Berufsunfähigkeitsversicherung sinnvoll, und zwar sowohl für Arbeitnehmer wie auch für Rentner und auch für Hausfrauen. Im Versicherungsfall wird dann eine monatliche Rente ausgezahlt, die als Ersatzeinkommen genutzt werden kann und für die Zahlung der Ausgaben zur Verfügung steht.

Die optimale Höhe der BU Rente

Die Höhe der BU Rente wird immer mit Abschluss des Versicherungsvertrages festgelegt und kann ganz nach den Wünschen des Versicherungsnehmers gestaltet werden. Maßgeblich orientiert sich die Rente hierbei natürlich nach dem derzeitigen Einkommen, denn dieses soll ja schließlich versichert werden. Ebenfalls zu beachten sind die Ausgaben für Kreditraten und Mieten, die zusätzlich zur Lebensführung erbracht werden müssen. Versicherungsexperten empfehlen in aller Regel, die BU Rente in Höhe von zwei Dritteln des aktuellen Einkommens festzulegen. Wer derzeit also 1.500 Euro netto erzielt, sollte eine Rente von mindestens 1.000 Euro vereinbaren. Zwar ist das Einkommen auch hier im Vergleich zu heute geringer, dies jedoch ist vielfach akzeptabel. Natürlich ist es möglich, zur Reduzierung der Beiträge auch eine geringere Rente zu wählen. Dies wird von Experten aber nicht befürwortet, denn der eigentliche Sinn einer Berufsunfähigkeitsversicherung, nämlich die finanzielle Absicherung der Familie, wäre so nicht gegeben.

Die Versicherungsprämie anhand der Rentenzahlung ausrechnen

Die BU Rente spielt aber nicht nur für die persönliche Absicherung, sondern auch für die Berechnung der Versicherungsprämie eine wichtige Rolle. Grundsätzlich gilt natürlich, dass die Prämie steigt, je höher die Leistungen der Versicherung im Versicherungsfall vereinbart werden. Welche Auswirkungen eine Erhöhung der Rente jedoch im Detail hat, wissen viele Versicherungsnehmer nicht. Es kann daher sinnvoll sein, mit Hilfe des BU Rechners die persönlichen Daten einzugeben und die Prämienhöhe in Abhängigkeit der Rentenzahlung zu berechnen. Oftmals ist eine höhere Rente nämlich mit einer nur geringfügigen Erhöhung der Prämie verbunden, sodass diese durchaus gewählt werden kann. Mit dem Versicherungsvergleich lassen sich schließlich auf Basis der eigenen Wünsche passende Versicherungen ermitteln, die sogar direkt online abgeschlossen werden kann. So muss niemand mehr auf einen günstigen und leistungsstarken BU-Schutz verzichten.

Wichtige Hinweise zu Steuern auf die BU Rente erhalten Sie auf http://berufsunfähigkeitsversicherungvergleich.com/ratgeber/steuer-auf-die-bu-rente.html

Windows 7 – Das optimale Betriebssystem

31. Dezember 2013

Windows 7 Professional ist das zur Zeit leistungsfähigste Betriebssystem von Microsoft. Windows 7 ist optimal für den Einsatz zuhause oder für die Nutzung in Unternehmensnetzwerken geeignet. In guten Fachhandelsgeschäften oder in Onlineshops kann man Windows 7 Professional 32Bit kaufen.


Windows 7 ist schon seit geraumer Zeit auf dem Markt und zeichnet sich durch folgende Eigenschaften aus:
- hohe Flexibilität
- hohe Zuverlässigkeit
- hohe Stabilität

Eine der bemerkenswertesten Funktionen von Windows 7 ist die optimale Nutzung von Hardware-Ressourcen bei hoher Verarbeitungsgeschwindigkeit. Das Betriebssystem schaltet nämlich nur noch diejenigen Funktionen hinzu, die wirklich gebraucht werden. Ist beispielsweise kein Bluetooth-Gerät vorhanden, wird Bluetooth auch nicht aktiviert. Zudem stehen für tragbare Systeme zusätzliche Energiesparfunktionen zur Verfügung.

Ein weiterer Punkt ist die sehr schnelle Erkennung von neuer Hardware. Windows 7 erkennt binnen Sekunden angeschlossene Drucker, Flash-Speicher, Kameras u.v.a.m. und installiert notwendige Treiber via Internet vollkommen automatisch. Notwendige Updates für das Betriebssystem werden ebenfalls automatisch installiert, ohne dass sich der Anwender darum kümmern muss. Windows 7 hält sich selbständig immer auf dem neuesten Stand.

Auch die Sicherheit spielt eine sehr große Rolle bei Windows 7. Das Betriebssystem beinhaltet bereits alle notwendigen Voraussetzungen für den sicheren Betrieb im Internet oder in einem Netzwerk. Dies betrifft sowohl die Bereiche Virenschutz und Firewall, als auch eine sehr umfangreiche lokale Benutzer- und Rechteverwaltung.

Die Integration von Windows 7 in homo- als auch heterogene Netzwerke ist kein Problem und erfolgt zum Teil vollautomatisch. Auch das Einrichten eines Heimnetzwerks ist selbst für Laien ohne Schwierigkeiten möglich und dabei spielt es keine Rolle, ob es sich um verkabelte Netzwerke oder um Funknetzwerke handelt.

Implantologie in München

31. Dezember 2013

Noch vor 40 Jahren lag in der Zahnpflege vieles im Argen: die meisten Menschen legten nicht besonders viel Wert auf Zähneputzen und gingen nur zum Zahnarzt, wenn die Schmerzen zu groß wurden. Fielen Zähne aus, wurden sie entweder gar nicht oder nur notdürftig ersetzt, und schließlich bekam fast jeder mit zunehmendem Alter ein Gebiss.

Das hat sich gründlich geändert, und heute sind schöne, gepflegte Zähne ein Muss für fast Jeden. Müssen Zähne ersetzt werden, möchte jeder einen Zahnersatz, der schonend und mit modernsten Materialien und Techniken eingesetzt wird und sich unauffällig ins Gebiss einfügt. Experte für Implantologie in München ist das Dentallabor Hummel.

Die Dentaltechniker der Firma arbeiten mit modernster Technik und stellen neben Implantaten Veneers, Kronen und Keramikschalen her, und das alles mit biologisch und allergisch absolut verträglichen Stoffen, um auch Allergikern den bestmöglichen Zahnersatz zu ermöglichen.

Hat man sich nach Absprache mit seinem Zahnarzt für ein Implantat entschieden, entwerfen die Zahntechniker von Hummel Dental ein 3D-Bild der Ersatzzähne, um den genauen Sitz des Implantats einwandfrei festzustellen und sicherzugehen, dass der Zahnersatz so genau wie möglich eingepasst werden kann, damit der Patient später ein gutes Mundgefühl hat und problemlos kauen kann.

Falls doch trotz all dieser Maßnahmen ein Problem entsteht oder der Patient Schmerzen hat, kümmern sich die Mitarbeiter darum, in Notfällen sogar rund um die Uhr, damit jeder so schnell wie möglich wieder kraftvoll zubeißen kann. Als Fachleute für Implantologie in München wissen die Techniker des Dentallabors Hummel genau, wie sie Patienten ein schönes Lächeln wieder bringen können.

Was ein Onlinetexter für Sie tun kann

21. September 2013

Die Arbeit eines Onlinetexters besteht darin, für Sie als Auftraggeber nach Ihren individuellen Wünschen und Vorgaben Texte zu schreiben.

Ein guter Texter verfügt über gute Rechtschreib- und Grammatikkenntnisse und weiß, mit welcher Art von Texten und mit welchem Stil er Ihre Wünsche umsetzen kann. Auch eine große Portion Kreativität, Wortgewandtheit und vor allem Freude am Texte schreiben, gehören zur Tätigkeit eines Texters.
Gerade im Internetmarketingbereich gibt es viele Möglichkeiten für einen Texter, seine Kreativität unter Beweis zu stellen.

Je nachdem, wo der Text später eingesetzt werden soll, gibt es verschiedene Arten und Schreibstile, die der Texter für Ihren Auftrag nutzt. Soll der Texter suchmaschinenoptimierte Texte schreiben, wird er möglichst viele Keywords, das sind speziell ausgewählte Wörter, die beispielsweise das Thema Ihrer Website beschreiben, in seinen Text einbauen. Diese sogenannten SEO-Texte helfen dabei, dass Ihre Website von verschiedenen Suchmaschinen, wie Google, schneller gefunden und angezeigt wird, wenn eines Ihrer Keywords in die Google-Suchfunktion eingegeben wird.

Auch Texte, die Ihre Produkte beschreiben oder beim Kunden bewerben sollen, werden von Textern gern geschrieben. Dafür werden nur allgemeine Daten und eventuell ein Foto benötigt.

Die Möglichkeiten, speziell angefertigte Texte im Internet zu präsentieren und somit neue Kunden zu gewinnen, oder Ihre Firma bekannt zu machen, sind nahezu unbegrenzt. So können Sie sich von einem Onlinetexter in kurzer Zeit Ihr Firmenporträt erstellen oder Ihre Website mit Pressemitteilungen und Newstexten füllen lassen sowie Artikelverzeichnistexte und vieles mehr individuell anfertigen lassen.
Ein Onlinetexter schreibt für Sie einzigartige Texte, die Ihnen nach dem Erwerb uneingeschränkt zur freien Verfügung stehen. Texter gesucht – und schon gefunden!

Sollte man in Deutschland anlegen?

05. September 2013

Deutschland gilt gemeinhin als sicherer Hafen. Zu Zeiten schwerer Wirtschafts- und Finanzkrisen sinken nachhaltig die Renditen für deutsche Staatsanleihen fast schon beinahe gegen Null, so manche Anleger bezahlen den Staat sogar, damit er doch bitteschön Anleihen verkauft. Zu dieser Entwicklung kommen beeindruckend steigende Preise für Immobilien, auch zahlreiche Arbeitsimmigranten und der lautere Ruf nach deutscher Entscheidungsstärke gehören dazu. Das geographische Zentrum von Europa wird auch zum politischen Motor, denn wirtschaftlich ist die Bundesrepublik Deutschland ohnehin die führende Kraft.

Aber ist eine Anlage in Deutschland deshalb auch wirklich sinnvoll und empfehlenswert? Welche Bereiche lohnen überhaupt, gibt es nicht auch spezifische Risiken?

So sollte der Investor wissen, dass natürlich zum Beispiel der weltweite Aktienmarkt deutsche Unternehmen bewertet, die oft als Weltmarktführer agieren, dabei die Kurse jedoch zumindest im Moment in erster Linie vom immens billigen Geld der EZB (und anderer Notenbanken) getrieben werden. Größere Korrekturen sind ohne Zweifel wahrscheinlich. So befindet sich der Dax auf historischen Höchstständen, trotz Rekordarbeitslosigkeit und nicht so toller Kennzahlen in der Euro-Zone. Die Börsen handeln zugegeben immer die Zukunft, doch lässt sich heutzutage auf einen guten Ausgang spekulieren? Oder liegt es eben nicht doch wieder am billigen Geld? Da die Leitzinsen immer tiefer fallen, investieren viele Banken die Kredite eben gleich in die Märkte  und wer an der Börse tätig wird, sollte dieses Risiko kennen. Und sich gegenüber den größeren Einbrüchen wappnen! Das gilt natürlich ebenfalls für die Märkte für Anleihen und Rohstoffe.

Aufgrund der großen Geldmenge droht zudem auch eine vielleicht schon bald akute Inflation. Zwar müsste für ein solches Szenario die Wirtschaft anspringen, doch dürfte es gesetzt den Fall den Zentralbanken nicht so leicht fallen, die Geldentwertung zu kontrollieren. Bekanntlich hat mancher Politiker auch gar nichts gegen Inflation, denn dann sinken auch die oftmals kaum noch zu kontrollierenden, abzutragenden öffentlichen Schuldenberge. Nur das Geld auf das Festgeldkonto zu legen ist zur Zeit wirklich keine gute Alternative.

Bleiben also noch Immobilien. Und die sind, so auch die Ansicht des bundesweit tätigen Immobilienspezialisten KARODI, sowieso die bestmögliche Anlage. Sie vereinen Sicherheit und Risiko in einem nachhaltig akzeptablen Verhältnis. Wie erwähnt, steigen nun gerade in Deutschland schon seit einigen Jahren die Preise, so mancher Anleger fürchtet deshalb schon eine Blase in Städten wie zum Beispiel München oder Hamburg. Doch wer aber genauer hinsieht erkennt eine echte, substanzielle und deshalb tatsächliche Nachfrage auf den immer kleiner werdenden Märkten. Auf diesem Wege erklären sich die Preiszuwächse völlig logisch und nachvollziehbar. In Deutschland wird ganz offenbar nicht spekuliert, sondern langfristig investiert! Renditeimmobilien werfen schließlich eine attraktive Rendite ab und wer bereit ist, sich einen Partner wie KARODI zu suchen, der profitiert von der Expertise und von der jahrelangen Erfahrung in der Bewertung von Objekten durch diesen Vermittler.

Gerade in Städten wie Duisburg, Heidelberg oder Osnabrück bieten sich dem engagierten Investor großartige Möglichkeiten. Die bundesweit gültigen gesellschaftlichen Veränderungen versprechen viele Chancen, zum Beispiel im Bereich der Seniorenimmobilien. Das lässt sich schon heute konsequent nutzen. Investoren, die an dieser Stelle mit KARODI zusammen arbeiten, können sich stets auf objektive, neutrale und in jederlei Hinsicht zuverlässige Analysen freuen. Wirklich jeder erdenkliche und wichtige Trend fließt in die Bewertung von Objekten mit ein. Anleger sind auf diesem Wege immer rundum informiert, sie können sich deshalb dann auch als erfolgreiche Käufer oder Verkäufer inmitten hoch interessanten Immobilienmarktes positionieren.

Strafrecht München

05. September 2013

Der Mensch ist des Menschen Wolf – immer wieder bewahrheitet sich dieser alte, schon von den Römern geprägte Ausspruch. Die meisten reagieren fassungslos, wenn ein Mann Amok läuft und Menschen tötet, eine Frau ihre Kinder gleich nach der Geburt umbringt. Meist steht diese Handlung am Ende einer unheilvollen Entwicklung, und dramatische und tragische Ereignisse gehen ihr voraus. Egal, was er getan hat – jeder Mensch verdient einen fairen Prozess und einen Rechtsanwalt an seiner Seite. Jürgen E. Leske kümmert sich seit 1978 um Fälle, die in den Bereich Strafrecht in München fallen, und seitdem hat er Hunderte Mandanten erfolgreich betreut.

Viele können nicht nachvollziehen, warum ein Rechtsanwalt einen Menschen vor Gericht vertritt, der ein Kapitalverbrechen begangen hat, vor allem, wenn der Fall großes mediales Aufsehen erregt. Rechtsanwalt Jürgen E. Leske geht jeden Fall unvoreingenommen an , lässt persönliche Gefühle außen vor und betrachtet alle Fakten nur darauf, ob und wie sie seinem Mandanten helfen können. Auch als Pflichtverteidiger arbeitet der Anwalt sowohl im Jugend- als auch im Erwachsenenstrafrecht und bringt seine langjährige Erfahrung und sein ganzes Engagement in jeden Prozess mit ein, und wer die in seiner Anwaltspraxis eingerichtete Notrufnummer für Strafrecht wählt, kann sich darauf verlassen, 24 Stunden am Tag Hilfe zu bekommen, denn wer schnell einen Rechtsanwalt an seiner Seite hat, kann hoffen, dass sein Fall anderen vorgezogen wird. Auch in Bereichen wie Gesellschafts- sowie Verlags- und Urheberrecht ist Jürgen E. Leske erfahren, und besonders bei Fällen von Strafrecht in München ist seine Kanzlei immer der richtige Ansprechpartner.


Fondax-Gruppe: Sicherheit und Risikoschutz für Anleger?

14. August 2013

Beteiligungsgesellschaften der Fondax-Gruppe

In der Summe 4 Beteiligungsgesellschaften existieren bis heute von der Fondax-Gruppe. Die Beteiligungsgesellschaften alle sind als treuhänderisch gehaltene Publikums KG ausgestaltet. Mit COMINVEST, das die Rechte der Marke Fondax besitzt, kam es zu einem Namensrechtsstreit, also wurden alle zur Fondax-Gruppe gehörenden Gesellschaften umbenannt . Unverändert sind die Gesellschaften unter dem Namen Fondax bzw. Aktona bekannt.

FCM (früher Fondax) Capital Management gmbH & Co. KG

Die FCM war zu Beginn die erste Beteiligungsgesellschaft der Fondax-Gruppe und emittierte von 2002 bis 2004 bei einem Zeichnungskapital von 20 Millionen. Euro. Ausgestaltet als konventionelles Blind-Pool-Konzept sollte gemäß den Vorgaben im Prospekt die Gewinnmarge mit dem Handel mit Finanzinstrumenten (also Daytrading) erreicht werden. Die Durchführung des Vertriebs erfolgte durch zahlreiche Untervertriebsgesellschaften. Laut Rechtsbeistand Christian-H. Röhlke wurde das Produkt in ihm allen bekannten Fällen zur Altersabsicherung angeboten, von einem Risiko war hierbei nicht die Rede . Mittels der verwendeten Werbematerialien wurde diese Argumentation unterstützt. Das Emissionsprospekt wurde – falls denn überhaupt – erst nach der Zeichnung übergeben, vor Vertragsabschluss wurde meist nur ein Werbeflyer angeboten, der schon auf dem Deckblatt mit einer Rendite warb, die unerfüllbar war und unerzielbare Renten ergab. Prognoserechnungen und Planauszahlungen werden ohne die Einbeziehung irgendwelcher Unkosten vorgenommen und versprechen so übersteigert hohe Werte.

FCT (ehemalig Fondax) Capital Trust GmbH & Co. Beteiligungsfonds 2 KG

Ebenfalls mit einem Zeichnungskapital von 20 Millionen. EUR emittierte die zweite Beteiligungsgesellschaft von 2003 bis 2005l. Obwohl es sich auch hier um einen klassischen Blind-Pool handelt, wurde bei dieser Beteiligung noch mehr der Blickwinkel der Sicherheit in den Vordergrund gestellt. Investitionen sollten meist in Immobilien getätigt werden. Die Werbung versprach unbedeutende Aufwendung, da es kein Aufschlag gab, des Weiteren wurde eine Einlagerückgewährgarantie versprochen, die es real überhaupt nicht gibt . Rechtsbeistand Christian-H. Röhlke erklärt die Zusammenhänge. Der Flyer werbe auf dem Deckblatt gar mit einer Beitragsrückgewähr. Der Flyer beschreibt zusätzlich die Entnahmemöglichkeiten für Ratenzahler, solche sind im Gegensatz dazu im Gesellschaftsvertrag keineswegs aufgeführt . Sogar im schechtesten Fall werden die eingezahlten Beiträge zurückerstattet, so verspricht es der Flyer. Entgegen des Risikos des Totalverlustes wird deswegen das genaue Gegenteil behauptet. Wegen dieser Behauptung hat das Landgericht München I die Gründungsgesellschafter zu Schadenersatz verurteilt.

FCS (ehemals Fondax) Capital Select GmbH & Co. KG

Diese Gesellschaft vertiefte sowohl den Fokus Immobilien als auch jenen der angeblichen Sicherheit . Die Gesellschaft emittierte bei einem Zeichnungskapital von 40 Mio Euro von 2005 bis 2008. Der Werbeflyer wurde sowohl vom Kammergericht wie auch vom Landgericht München I als unsachgemäß bzw. zumindest widerspruchsvoll eingeordnet, da sich aus ihm der Eindruck ergibt, die Partizipation an der FCS sei zur Altersabsicherung nützlich. Das Landgericht München I zeigt auf, dass laut Flyer für die Anleger ein Risikoschutz bestehe, der eine abgesicherte Kapitalanlage ermögliche. Besagter Flyer erwecke insgesamt den Eindruck, es handle sich um eine sinnvolle Form der Altersvorsorge, weil kein Verlustrisiko bestehe.

Aktona (ehemals Fondax) Premium Select GmbH & Co. KG

Die Aktona Premium Select GmbH & Co. KG kommt auf das Konzept der FCM (also der ersten Beteiligungsgesellschaft) zurück und möchte Erlös durch den Handel mit Finanzinstrumenten erreichen. Der Aufgabe des Kooperationspartners und Vermögensverwalters fiel der Baader Bank zu. Das Landgericht München I (nnr) kam zu dem Resultat, die Gründungsgesellschafter wegen mangelhafter vorvertraglicher Klärung zu Schadenersatz zu verurteilen. Die unwahren Informationen der Vermittlers wurden in diesem Fall zugerechnet. Gleichfalls zu dieser Beteiligung existiert ein Werbeflyer, der unter absoluter Nichtbeachtung der wirklichen Risiken zur Reklame der Investoren ausgewählt wird.

V.i.S.d.P.:


Christian-H. Röhlke
Rechtsanwalt

Kreditkarten: Folgendes ist zu beachten

15. Juli 2013

Wer ein Girokonto hat, der wird von seiner Bank womöglich auch das Angebot bekommen, direkt dort eine Kreditkarte zu beantragen. Hört sich praktisch an, ist aber nicht immer von Vorteil. Denn nur durch einen Kreditkarten Vergleich kann man sich eine Kreditkarte holen, die auf einen zugeschnitten ist und die Bedürfnisse deckt. Das beginnt bei den Gebühren für die Karte und hört bei den Zusatzleistungen noch lange nicht auf. Aber mal der Reihe nach! Manche Bank vergibt die Kreditkarte kostenlos, die meisten aber lassen sich das Ausstellen und Nutzen der Karte teuer bezahlen. Ob mit 20 Euro, 50 Euro oder sogar weit über 100 Euro – ob man diese jährlichen Summen zahlen möchte oder nicht, hängt zum einen davon ab, ob man das möchte, zum anderen aber auch davon, was man für einen solchen Preis erhält.

Wenn eine Kreditkarte Gebühren kostet, ist diese meist mit Sonderleistungen der Banken verbunden. So bieten manche zum Beispiel zusätzliche Versicherungen an, die nützlich sein können, aber nicht müssen. Hier kommt es eben darauf an, ob man solche Zusatzversicherungen braucht oder nicht. Da das Abheben von Geld im Ausland oftmals Gebühren kostet, ist dies bei gebührenpflichtigen Kreditkarten meist mit im Preis beinhaltet – lohnt sich natürlich nur dann, wenn man auch im Ausland unterwegs ist. Selbst eine Partnerkarte kostet manchmal zusätzlich, kann bei gebührenpflichtigen Karten aber beinhaltet sein. Achten Sie auch auf die Kreditkarten Sicherheit, die bei Verlust eine Selbstbeteiligung vorgibt – hier kommt es natürlich auf die Höhe an. Sie sehen, dass es doch einige Punkte gibt, die man beachten sollte, bevor man eine Kreditkarte beantragt.

Ideale Lösung für Unternehmen – PMX Anschluss

08. Juli 2013

PMX Anschluss – Telefonanschluss für Unternehmen

Für ein Betrieb ist es von großer Bedeutsamkeit, dass die Geschäfte gut laufen. Sehr gute Lösungen im Bereich der Kommunikation sollen gefunden werden, weil die guten Geschäfte hiervon abhängen. Festnetz-Lösungen, auf welche Verlass ist, müssen die Organisationen entdecken. Spätestens jetzt sollte ein Primärmultiplexanschluss zur Sprache kommen. Betriebe können durch den ISDN Primärmultiplexanschluss von vielen Nutzkanälen einen Nutzen haben. So ist es machbar, zeitgleich eine Menge Kommunikationsgeräte einzusetzen. Ebenfalls als PMX Anschluss kann ein solcher Anschluss angegeben.

Was ist PMX?

Schnittstellen sind zwischen der ISDN-Leitung, einer Telefonanlage, dem Steuerkanal und einem Synchronisationskanal. Bezeichnet werden sie als PMX Anschluss. 16 oder 30 Nutzkanäle kann die Telefonanlage verfügen. Man spricht von einem S2M Anschluss, sobald die Anlage 30 Kanäle hat. Alle Kanäle lassen sich nun zu einer Standleitung zusammenführen. Auch um Endgeräte anzuschließen, kann jener allerdings benutzt werden. Selbstverständlich kann man den S2M Anschluss mühelos erweitern.

Einen passenden Anbieter auffinden – Primärmultiplexanschluss

Angeboten wird der ISDN PMX Anschluss von einigen Herstellern. Diese miteinander zu kontrastieren, kann sich jedoch lohnen. Wahrnehmbar machen kann sich ein Vergleich vor allem wegen des Preises. Den Primärmultiplexanschluss Telekom verwenden mehrere Firmen. Mit hochwertigen Leistungsfähigkeiten bei dem Primärmultiplex Anschluss können dennoch auch weitere Anbieter überzeugen. Eine große Flexibilität offerieren die Anbieter ebenso im Teilbereich S2M. Hilfreich bei der Suche nach einer Marke für PMX sind Experten sehr gern.

Fachleute erhalten gute Produkte – PMX

Einen Experten, welcher bei der Ermittlung unterstützend ist, können Betriebe anstellen. Finden wird dieser einen Hersteller, der gute Preise für den Primärmultiplexanschluss aufweisen kann. Dass auch die Leistungen überzeugen, beachtet er genauso. Sehr wichtig ist es, alle Wünsche des Unternehmens zu erfüllen.

Was beim Computer kauf beachtet werden muss!

08. Juli 2013

Computer sind aus unseren Gewohnheiten nicht mehr weg zu denken. Heute läuft alles schon automatisiert. Jede Branche setzt auf PC-Systemen.

Sogar Landwirte Planen ihre Projekte und Ressourcen an Computer-Systemen.


Dabei werden Umsätze von über 50 bis 60 Milliarden Euro jedes Jahr alleine in Deutschland erzielt. An dem Kuchen möchte natürlich jeder seine Beteiligung haben.

Computerhandel und PC-Shops gibt es wie Sand am Meer.

Alleine der Begriff Computer Shop ergibt bei Google stolze 818.000.000 Treffer.

Wo soll der Kunde nun seinen PC kaufen? Jetzt folgt der Fehler den leider immer noch einen Großteil und meistens die Computer-Neueinsteiger begehen.

Es wird wahllos ein Computer bestellt ohne sich von einem Fachhandel beraten zu lassen. Computer ist nicht gleich Computer.

Hier gibt es sehr viele Unterschiede die zwingend beachtet werden müssen.

Hier finden Sie einige Tipps die Ihnen für den Computerkauf eine große Hilfe sind:

-Das Computer-System sollte mindestens ein 80%+ Zertifiziertes Netzteil verbaut haben. Dieses verbraucht durch eine sehr viel höhere

Energieeffizienz sehr viel weniger Strom als die Noname Netzteile die in nahezu 90% der angebotenen  Computer verbaut sind.

Die jährliche Ersparnis beläuft sich auf bis zu mehreren Hunderten von Euros.

-Fragen Sie nach der Kühllösung! Kein Leistungsgerechter Computer wird einen CPU-Kühler von AMD oder Intel beinhalten.

Der Standartkühler bringt nämlich sehr viele Nachteile mit sich. Zum einem sind diese sehr lärmbelästigend. Zum anderen schwächeln diese mit geringere Kühlleistung.

Ein Überhitztes System läuft nicht anständig und garantiert keine Qualität.

-Woher erkennen Sie ob ein PC vom Fachhandel ist oder ein in Massenangefertigtes Paletten-Produkt? Um diese Computer sollten Sie einen großen Bogen machen.

Fast alles was an einem Computer kritisiert werden kann, bringen diese Systeme mit sich. Wer billig kauft, kauft zweimal. Bei einem Fachhandel werden Sie immer die Möglichkeit haben,

sich ein Betriebssystem wie z.B. Microsoft Windows 8 oder Microsoft Windows 7 auszusuchen. Niemand reist einen PC von der Palette und konfiguriert Ihnen Ihr Wunsch-Betriebssystem.

-Als sehr wichtig zu beachten gilt auch der Service. Sollte Ihr Computer den Sie sich eins für teures Geld gekauft haben nicht mehr der aktuell geforderten Leistung entsprechen,

können Sie diesen technisch neu Überholen und Warten lassen? Nur sehr wenige Computerhändler bieten diesen IT-Service an.